Judith Thiesson

Zum Abschied von Franz Fuster

Foto Franz (Foto: Fam. Fuster, Foto Hauenstein): Franz Fuster

Traurig nehmen wir Abschied von unserem Sakristan
Franz Fuster (2. Mai 1947 – 19. Juli 2021)
Während 41 Jahren war Franz mit grossem Engagement als Sakristan in unserer Kirche St. Niklaus in Hombrechtikon tätig. Wir werden Franz in dankbarer Erinnerung behalten.
Der Trauerfamilie sprechen wir unser Mitgefühl aus und wünschen ihr viel Kraft und Gottes Segen in dieser schweren Zeit des Abschieds.
Katholische Kirchgemeinde Hombrechtikon
Die Kirchenpflege
Pfarrei St. Niklaus Hombrechtikon-Grüningen –Wolfhausen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Judith Thiesson,
„Wer so gewirkt im Leben, wer so erfüllte seine Pflicht und stets sein Bestes hat gegeben, für immer bleibt er euch ein Licht.“ Mit dir hatten wir noch geplant bei unserer letzten Sakristanen-Sitzung. Zu hören, dass du von uns gegangen bist, war für mich einfach ein Schock. Ja, das Leben ist sehr kurz, aber tief in mir bist du immer da und wirst immer da bleiben. Und wenn Jesus kommt, sucht er dich nicht in der ganzen weiten Welt, er kennt Dich und gibt dir den Platz auf seinem Thron im Heimatland. Lebewohl Franz und vielen Dank für alles. Wir vermissen dich, aber ich weiss, dass wir alle in der Pfarrei einen neuen Stern bei Gott haben, dessen Licht und Freude uns begleiten wird.
DANKE, Narcisse
Bereitgestellt: 28.07.2021     Besuche: 15 Monat