Loredana Dolder

Geistlicher Impuls

BergMS (Foto: Marek Slaby)

Aus Psalm 145,1-3
„Dich will ich ehren, mein Gott und König, deinen Namen will ich preisen für alle Zeit! Jeden Tag will ich Gutes von dir reden und deinen Namen für immer loben! Gross ist der HERR! Jeder soll ihn rühmen! Seine Grösse kann niemand erfassen.“
Ps.145,1-3

So schöne Worte sprach der Psalmist. Manchmal habe ich jedoch den Eindruck, dass ich nicht fähig bin IHN zu loben und zu ehren, wie der Autor des Psalms. Mit vollem Fokus für die Aufgaben und täglichen Herausforderungen konzentriere ich mich aufs Tun. „Zeit finden fürs Wesentliche“ hören wir oft. Ist Gott loben etwas Wesentliches? Ist die Zeit für ein kurzes Gebet, eine kleine Atempause etwas Wesentliches? „Ich habe keine Zeit“, ist oft nur eine Ausrede. Meine Prioritäten definieren mein Denken und mein Tun. Wenn ich eines Tages meine Prioritäten ändere, erfahre ich vielleicht etwas von «Seiner Grösse»…

Diakon Marek Slaby
Bereitgestellt: 27.11.2021